Erkrankungen des Bewegungsapparates bei Hund und Pferd


Es wurde schon so viel über Definition und Pathologie der einzelnen Erkrankungen geschrieben, dass ich beschlossen habe, Sie nicht zu langweilen in dem ich hier auch noch darüber schreibe. Ich möchte Sie vielmehr über die Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten informieren.

Der Bewegungsapparat besteht aus Gelenken/Muskeln/Sehnen und Bändern. Zusammen erlauben sie einen störungsfreien Bewegungsablauf. 

Die Ursachen für eine Erkrankung am Bewegungsapparat können sein: 

  • Rassespezifisch
  • Unfall
  • Fehlerhafte Gelenkstellungen
  • Funktionelle Überbelastung
  • Vererbung
  • Ernährungsstörung
  • Konstitutionelle Schwäche des Knorpels
  • Starke Beanspruchung von der Jugend an
  • Hormonelle Einflüsse
  • Infektionen (Borreliose) 

Häufigsten Erkrankungen Pferd

  • Hufrollenerkrankung
  • Gelenksentzündungen
  • Gallen
  • Spat
  • Schale
  • Arthrose
  • Fesselträgerentzündung
  • Sehnenentzündung
  • Sehnenfaserriss
  • Kisssing Spines
  • Wirbelsäulenblockaden
  • Muskelzerrungen /Muskelverspannungen/Muskelfaseriss

Häufigsten Erkrankungen Hund

  • Arthrose
  • Hüftgelenk als Folge der Hüftgelenksdysplasie (HD)
  • Ellbogen als Folge der Ellbogendysplasie (ED)
  • Osteochondrose (Störung der Entwicklung des Knochens)
  • Patellaluxation
  • Veränderungen an den kleinen Gelenken der Wirbelsäule ( Spondylarthrose / Spondylose )
  • Blockaden an der Wirbelsäule
  • Spondylosis deformans (Knochenzubildung an den Wirbeln)
  • Rheumatoide Arthritis
  • Kreuzbandriss
  • Panostitis (Knochenentzündung im Wachstum)
  • Myopathie (Muskelentzündung)
  • Myasthenia gravis (Muskelschwäche)
  • Muskelzerrungen /Muskelverspannungen/Muskelfaseriss

 

Eine gründliche Diagnose ist sehr wichtig um Organstörungen auszuschliessen. (Eine chronische Blasenentzündung kann zum Beispiel auch die Ursache von Rückenschmerzen sein)

Therapie

Akupunktur und chinesische Kräuter als Schmerztherapie und Behandlung der Ursache.In der Chinesischen Medizin ist der Normalzustand, wenn alles im Fluß ist und Qi und Blut durch die Meridiane strömen kann. Bei chonische Schmerzen ist dieser Fluss gestört. Diesen Zustand nennt man Bi-Syndrom

Die Homöopathie erlaubt uns die Symptome direkt zu behandeln. Als Beispiel; Bewegungseinschränkung nach dem Aufstehen, Lahmen das bei feucht-kühlem Wetter zunimmt, Schmerzen die bei Bewegung zunehmen, und andere.

Oft sind Lahmheiten und Schwäche das Ergebnis einer Wirbelblockade. Durch Chiropraktik / Osteopathie und osteopathischer Akupunktur können diese Blockaden gelöst werden, was oft eine sofortige Besserung nach sich zieht.

Blutegel sind in vielen Fällen eine sehr wirkungsvolle "Waffe" um Schmerzen und entzündliche Prozesse zu stoppen.

Zu den komplementären, alternativmedizinischen Therapiemethoden gehört auch die Lasertherapie. Laserlicht kann schmerzdämpfend, abschwellend, entzündungshemmend wirken. Es vlitalisiert das Gewebe und aktiviert schwache oder blockierte Heilverläufe.

Gerne stehe ich Ihnen bei weiteren Fragen ganz unverbindlich zur Verfügung.