Hauterkrankungen aus ganzheitlicher Sicht

Lassen Sie sich entführen in die Welt der Traditionell Chinesischen Medizin und ihre Sichtweise zu Erkrankungen der Haut.
Bei Hauterkrankungen handelt es sich meist um sehr Komplexe Syndrome die sich einer allzu mechanischen Behandlung wiedersetzen.

Die TCM unterscheidet sich erheblich vom herkömmlichen Diagnosesystem. Infolgedessen kann sich eine TCM-Rezeptur für ganz unterschiedliche Hautprobleme eignen, während es für eine Diagnose in der Schulmedizin oft ein halbes Dutzend Phytotherapeutika gibt. Behandlungsprinzip der TCM ist bei allen Hauterkrankungen, zuerst das Krankheitsmuster zu erkennen und anhand dieses Musters dann eine geeignete Rezeptur auszuwählen.

Zu den Krankheitsmustern gehören Fülle (Hitze, Feuchtigkeit)- und Mangel-Syndrome. 

Anzeichen von Fülle (Feuchtigkeit)

  • Große dunkle Schuppen
  • Fettiges Fell
  • Verdickte Haut
  • Schnarchen
  • Neigung zu tiefem Schlaf
  • Pilzinfektion der Ohren
  • Starker Geruch (Haut, Atem, Ohren)
  • Verschlechterung der Beschwerden bei feuchtem Wetter
  • Lockerer schleimiger Kot
  • Analdrüsenentzündung

 

Anzeichen von Fülle (Feuchtigkeit + Hitze)

  • Entzündete und eiternde gelbe Hautverletzungen
  • gesteigerter Durst oder Appetit
  • legt sich gerne auf kalte Oberflächen zum abkühlen
  • Haut ist erwärmt
  • Starker Juckreiz
  • Hellrot blutende Hautverletzungen

 

Anzeichen von Mangel (Blut-Mangel)

  • Trockenes stumpfes Fell
  • Feine pudrige Schuppen
  • Haarausfall, dünner Haarwuchs
  • Unruhiger Schlaf (träumt viel)
  • Kleinere aber stark juckende Verletzungen, (meist seitliche, Leistenbereich, Achseln)
  • Angstaggressionen, alle Arten von Angst
  • Chronische Lahmheit (von den Weichteilen ausgehend)
  • Immunschwäche der Haut (wiederkehrende bakterielle Hautentzündung, generalisierte Räude, o.ä)


Welche Rolle spielt die Ernährung?

In der TCM geht die Feuchte-Hitze von Milz und Magenmeridians aus. Deren Funktion deckt sich mit den Aufgaben von Dünndarm, Magen und Bauchspeicheldrüse. Deshalb ist bei gutem Ansprechen der Therapie zu vermuten, das der Behandlungserfolg letztendlich von einer vollständigen Verdauung abhängt.
Fülle-Syndrome lassen sich nur durch Reduktion bzw. Beseitigung von Nahrungsallergene in den Griff bekommen.

TCM-Rezepturen

Sie sind darauf ausgerichtet um Fülle oder einen Mangel auszugleichen, Feuchtigkeit zu trocknen, Hitze zu kühlen, Juckreiz zu lindern, Disharmonien bereinigen, usw.  

Mit Akupunktur wird die Wirkung der Kräutertherapie verstärkt.